Wir über uns trans innova

Die Firma Trans-Innova GmbH, Handel & Industrieservice, wurde am 1. September 1990 als Trans-Innova Verkehrstechnik GmbH gegründet.

Im April 1993 wurde die Firma von den Gesellschaftern Deutsche Seereederei Rostock GmbH, der Deutschen Reichsbahn und der Schiffsversorgung Rostock GmbH durch die Gesellschafter Herrn Siegfried Küppers, Frau Christiane Pyhan und Frau Rita Scherf über die Treuhand im MBO erworben. Dazugehörig auch das Anwesen in der Alfred-Kowalke-Str. 34 in Berlin-Lichtenberg. Aufgrund der ursprünglichen Konzeption des Gebäudes, ein Gästezentrum für das Verkehrswesen einzurichten, wurden die Räumlichkeiten nach der Firmengründung der Trans-Innova in Handelsbereich, Pension und Gaststätte ausgebaut. Die Firma wurde 1993 in Trans-Innova Handelsgesellschaft mbH umbenannt. Im Jahre 2005 wurde eine Namensänderung in Trans-Innova GmbH, Handel & Industrieservice, vorgenommen. Das Logo aus T für Transport, I für Innovation und V für Verkehrstechnik sind als Symbol geblieben.

Die Hauptgeschäftsfelder sind der Handel mit

  • Kugellager / Wälzlager
  • Antriebselemente
  • Linearsysteme
  • Dichtungen
  • Anwendung & Montage
  • Berufsbekleidung & Arbeitsschutz

Weitere Geschäftsfelder waren die Vermietung von Übernachtungen und Geschäftsräumen.

Die Geschäftsleitung war 1990 gezwungen, ein völlig neues Geschäft zur Sicherung von Arbeitsplätzen aufzubauen. Aus dem Wissen über die Härte des Wettbewerbs wurde auf Zuverlässigkeit,  ständige Ansprechbarkeit und der Ergänzung des Handels durch technischen Service, später Industrieservice, gesetzt bzw. ergänzt.

Eine wichtige Entscheidung war der ausschließliche Handel mit Qualitätsprodukten. Wir haben uns für das Fabrikat STEYR entschieden, da in Berlin noch kein Vertragshändler ansässig war. Die von uns bei der Fa. STEYR Ges.m.b.H. eingeforderten Produktschulungen und Schulungen in der vorbeugenden Instandhaltung stellten sich als vertrauensbildende Maßnahme heraus und trugen zur Kundenzufriedenheit bei. Für die Anwendungsberatung wurde Herr Dipl.-Ing. Frank Scherf speziell bei der Firma STEYR als Anwendungsingenieur einschließlich Bahnlager ausgebildet. Seit 1994 ist die Fa. Trans-Innova Vertragshändler der SKF GmbH. Hier erfolgen laufende Schulungen und Qualifizierungen aller Mitarbeiter. Im Jahre 1999 wurde die Niederlassung in Frankfurt/Oder eröffnet.

Im Jahr 2000 veränderte sich das Handels- und Dienstleistungsgeschäft über den Preisdruck so, dass in drei Preiskategorien im Handel mit Kugellager / Wälzlager entsprechend der Anwendungsnotwendigkeit angeboten wird. Für die preiswerteren Kugellager / Wälzlager war ein neuer Kundenkreis zu bewerben. In Ergänzung zu den Großkunden und dem Hersteller SKF musste dringend eine Vielzahl von Kleinkunden herangezogen und auch von den deutschen Herstellern KRW und SLF überzeugt werden.

 

Eine besondere Leistungsanforderung ist das e-Procurement und der BME-cat für die Kunden in Abstimmung mit den Herstellern und den Lieferanten. Für die Kunden wird ein excel-file bzw. BME-cat nach den jeweiligen Erfordernissen zur Verfügung gestellt. In der Firma Trans-Innova GmbH erfolgt diese Erstellung von der Betriebswirtin, Frau Christiane Pyhan.
 
Eine besondere Zielstellung ist die weitere Verbesserung des Industrieservices und der bedarfsgerechten Lagervorhaltung in Zusammenarbeit mit der SKF. Die Lagerbevorratung erfolgt in Berlin und in der Niederlassung Frankfurt/Oder. Es kommt darauf an, sortiments- und termingerecht die Kunden und ihre Werkstätten zu beliefern und stets einen vertrauensbildenden Service mit einer bedarfsgerechten Beratung im Industrieservices die Kunden sicherzustellen. Dies beinhaltet
 
  • kundenspezifische Ersatzteilbevorratung und Bestandsoptimierung
  • Sofort Service
  • ingenieurtechnische Leistungen
  • Unterstützung in der zustandsorientierten Instandhaltung durch optimale Inspektion mittels technischer Diagnostik
Die Kundenzufriedenheit ist Bestandteil unserer Zertifizierung und oberstes Gebot.
 
Als Großkunden können wir die Deutsche Bahn AG, die Berliner Verkehrsbetriebe, die Berliner Wasserbetriebe, die AIDA Cruises, Lausitz Energie Bergbau AG (LEAG) und das Max-Planck-Institut für Kernphysik in Heidelberg benennen.
 
Aus der langzeitigen Zusammenarbeit mit dem Verkehrswesen, insbesondere mit der Belieferung von Radsatzlagern und Zylinderrollenlagern für Fahrmotore verfügen wir einschließlich des Industrieservices über sehr gute Erfahrungen zur Versorgung von Schienenfahrzeugen.
 
Im Januar 2016 wurde durch die Geschäftsführung Herrn Steffen Kriesel Prokura erteilt. Er ist bereits seit 19 Jahren in unserer Firma tätig, angefangen mit seiner Ausbildung als „Kaufmann im Groß- und Außenhandel“, der vielen fachlichen Weiterbildungen sowie im Jahre 2012 mit dem Abschluss zum „Geprüfter Handelsfachwirt“ (IHK).
 
Seit Februar 2016 haben wir unsere neuen Firmenräume in Berlin-Mahlsdorf in dem Gewerbegebiet an der B1 bezogen. Dabei haben wir uns von den Geschäftsfeldern der Pension/Übernachtungen sowie von der Vermietung von Geschäftsräumen getrennt. Hauptaufgabe ist es, weiteres Potential im Kerngeschäft als Technischer Großhändler zu erzielen.